Flächige Verbundabdichtungen

Das Frischbetonverbundsystem als Ergänzung zur Weißen Wanne

In der Bauwerksabdichtung werden zunehmend flächige Abdichtungen aus speziell beschichteten Kunststoffbahnen angeboten. Die Besonderheit der Beschichtungen liegt darin, dass Sie im Kontakt mit Frischbeton beim Abbinden des Betons einen dichten Verbund eingehen. Gegenüber herkömmlich applizierten Bahnenabdichtungen ist der wesentliche Vorteil der, dass Verbundabdichtungsbahnen solcher Art nicht hinterläufig werden. Das bedeutet, Wasser kann sich nach dem Eindringen im Bereich von Schädigungen der Dichtungsbahn nicht in der Ebene zwischen Bahn und Betonkonstruktion verteilen und an anderer Stelle durch Fehlstellen im Betonbauteil in das Innere des Gebäudes gelangen.

Die flächigen Verbundabdichtungen stellen zuvorderst eine technisch weiterentwickelte Alternative zu den herkömmlichen, in den Anwendungsregeln der DIN 18195 genormten Bauwerksabdichtungen dar.
In Kombination mit einer Weißen Wanne, also der Konstruktion mit wasserundurchlässigen Stahlbetonbauteilen, kann die Anwendung der Verbundabdichtungen jedoch auch eine sinnvolle Ergänzung jener erfolgreichen und erprobten Gattung der Bauwerksabdichtung sein.

Lieferprogramm

  • NIK® Frischbetonverbundsystem
  • NIK® Fugenbänder
  • NIK® Fugenbänder im Wasserbau
  • NIK® FBV-Fugenblech
  • NIK® Tricoflex® Abklebesystem
  • NIK® Öko-Fugenbänder
  • NIK® Fugenbänder im Brückenbau
  • NIK® Fugenverschlussbänder
  • NIK® Injektionstechnik
  • NIK® WESTEC-Fugenbänder
  • NIK® Kombi-Arbeitsfugenbänder
  • NIK® Maro Rohrabdichtungssystem
  • NIK® Quellprodukte SikaSwell®
  • NIK® Klemmkonstruktionen
  • NIK® Schwindrohre
  • NIK® Fugenband-Zubehör